Patientenportal > Zurück zur Übersicht

Kompakte Antworten auf häufige Fragen.

Patientenfrage: Um meine Kronen habe ich so dunkel schimmerndes Zahnfleisch.
Was kann man dagegen tun?

B&Z: In der Regel handelt es sich hierbei um Metallränder, die durch das Zahnfleisch
schimmern. Wo möglich, bieten in diesen Fällen Vollkeramikkronen oder Metallkeramik-
kronen mit Keramikschultern Abhilfe.

Patientenfrage: An meinem herausnehmbaren Zahnersatz stört mich die große Gau-
menbedeckung bzw. der Metallbügel im Unterkiefer. Gibt es keine Alternativ-Lösungen?

B&Z: Bei einer Restbezahnung von mehr als 3 - 4 "Pfeilerzähnen" ist eine gaumen-/bügel-
freie Lösung durchaus möglich. Auch der Einsatz von Implantaten kann eine Alternative
sein. Eine für Sie letztlich gültige und zukunftsfähige Aussage dazu kann nur Ihr Zahnarzt
treffen.

Patientenfrage: Ich fühle mich sehr unsicher, weil meine totale Unterkiefer-Prothese
schlecht hält. Was kann ich tun?

B&Z: Der erste Schritt ist eine Kontrolle beim Zahnarzt. Er sollte die Funktionalität Ihrer
Prothese überprüfen und ob eine Unterfütterung notwendig ist. Sieht Ihr Zahnarzt in
beiden Fragen keinen Handlungsbedarf - was im Unterkiefer leider häufig der Fall ist -
sind ggf Implantate ein Ausweg. Sprechen Sie Ihren Zahnarzt darauf an. Sollten Sie
einen Spezialisten benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Patientenfrage: Ist es sinnvoll, beim Fehlen nur eines Zahnes ein Implantat einzu-
setzen?

B&Z: Eine Frage, die zunächst dem Zahnarzt gestellt werden muss. Aus unserer Sicht
lässt sich sagen, dass es sehr wohl Fälle gibt, in denen ein Einzelimplantat sinnvoll
erscheint. Etwa, wenn beide Nachbarzähne unbehandelt sind.

Patientenfrage: Mir fällt immer wieder auf, dass fast alle Prothesen nahezu gleich
aussehen. Woran liegt das?

B&Z: Eine Totalprothese, die exakt auf Sie abgestimmt ist, herzustellen, ist möglich
und grundsätzlich kein Problem. Nur ist der Aufwand dafür sehr hoch, weshalb häufig
die sich tatsächlich ähnelnden Kassenprothesen verlangt werden.

Patientenfrage: Mein Zahnarzt möchte zur Herstellung meines neuen Zahnersatzes
einen Gesichtsbogen einsetzen. Ist das wirklich notwendig?

B&Z: Bei Zahnersatz, der ohne Gesichtsbogen hergestellt wird, geht man von Durch-
schnittswerten bei Kieferposition und Gelenkfunktion aus. Das diese Mittelwerte gerade
bei Ihnen zutreffen, ist eher unwahrscheinlich. Für einen möglichst exakten Zahnersatz
ist der Gesichtsbogen deshalb unerlässlich.

Patientenfrage: Wozu dient eine individuelle Farbauswahl?
B&Z: Um dem natürlichen Farbvorbild möglichst nahe zu kommen, wird bei der indivi-
duellen Farbauswahl der Farbaufbau Ihrer Zähne analysiert und fotografiert. Eine Me-
thode, die gegenüber dem einfachen Musterzahn (Farbring) entsprechende Vorteile
hat. Die Farbauswahl kann in der Zahnarztpraxis oder besser, unter gleichbleibenden
Lichtverhältnissen, im Labor stattfinden.

Patientenfrage: Ich habe gehört, dass es mit Keramikschalen möglich ist,
Zähne schonend attraktiver zu machen. Stimmt das?

B&Z: Auch beim Einsatz von Keramikschalen (Veneers) ist es notwendig, Zahnsubstanz
wegzuschleifen. Dies kann mit Materialabtrag einhergehen, allerdings mit relativ ge-
ringem. Bei kleinen Defekten oder unschönen Zähnen lassen sich mit Veneers oft sehr
schöne Ergebnisse erzielen.


Sollten Sie Fragen haben, die nicht behandelt wurden, oder zu denen Sie detailliertere
Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. In medizinisch orientier-
ten Fragen, ist Ihr Zahnarzt der richtige Ansprechpartner.

Schockenriedstr. 8b · 70565 S-Vaihingen · Mail · Tel. 0711 / 48 99 506 · Fax 0711 / 48 99 547